Blog

Musik

Das Ohr hört den ganzen Tag irgendwelche Geräusche. Und kann es kaum verhindern, es sei denn, dass wir Ohropax hinein stopfen. Und selbst dann hört es irgendwas – und wenn es nur der eigene Herzschlag sei, der uns sonst nicht so ins Bewusstsein drängt. Wir hören Dinge und finden sie schön, bezaubernd, nervig, lästig. Was ist es an dem Baulärm oder dem ständigen Rauschen, den der nahegelegene Hafen verursacht, das mir auf die Nerven fällt? Auch wenn in Hamburg mal…

Mehr erfahren »

Lebensträume

Wer wollen wir sein? Wer wollten wir nicht sein? Als wir uns als Achtjährige im Spiegel betrachteten – welche Vision hatten wir davon, wer wir einmal sein werden, wenn wir erwachsen, „groß“ sind? Ich selbst dachte, dass ich aussehen würde, wie eine meiner Barbiepuppen, langes blondes Haar, ein Auto, lange Fingernägel. Ich wollte Schafe in Australien züchten und nebenbei Opernsängerin sein. All das war ein Traum. Ist anders gekommen… Wer wollte nicht irgendwann die Welt aus den Angeln heben? Im…

Mehr erfahren »

Vergessen

Ständig vergessen wir irgendetwas – und das ist vielleicht auch gut. Denn wenn wir alles behalten, was wir so erfahren – dann müsste uns irgendwann der Kopf überlaufen vor lauter Informationen und Vergangenem. Wer sagt überhaupt, dass das Vergangene noch von Belang ist? Wer möchte sich schon an den Moment der eigenen Geburt erinnern, wenn man durch einen engen Kanal hinaus gequetscht in das gleißende Licht irgendeines Krankenhaussaales gezogen wird? In die Arme irgendeines Erwachsenen, den man später „Mutter“ nennt.…

Mehr erfahren »

Unsere Gedanken

Wir denken so viel. Jeden Tag. Und können das oft nicht steuern. Selbst wenn wir schlafen, träumen wir oft, verarbeiten das, was wir so erleben … häufig in Form von weiteren Gedanken. Es heißt, die Gedanken sind frei. Doch bin ich es? Irgendwie fühlen wir uns diesen gegenüber ausgeliefert. Gut aber auch, dass es (noch) keine Gedankenpolizei gibt. Niemand weiß, was so in meinem Kopf vorgeht, wenn ich durch die Straßen schlendere. Und was der Andere so über mich denkt……

Mehr erfahren »

Unsere Kollegen

Wir tun es für Geld – arbeiten. Meistens vierzig Stunden, fünf Tage pro Woche. Damit kommen wir manchmal besser, manchmal schlechter zurecht. Nebenher gibt es noch ein paar andere Pflichten – die Wohnung putzen, die Familie, vielleicht ein Ehrenamt…. All das klingt nicht gerade nach Spaß, jedenfalls nicht immer. Und es scheint, als ob uns noch wenig Zeit nebenher bliebt, für das, was wir „Leben“ nennen. Natürlich kann alles auch eine innere Einstellungssache sein – auch das, was wir eine…

Mehr erfahren »

Familienbande

Wir kennen uns schon ein ganzes Leben lang. Auch wenn wir uns manchmal über Jahre aus den Augen verlieren. Unsere Familie. Seien es Eltern, Großeltern, Geschwister, Onkel, Tanten, Cousins, Cousinen und unsere Kinder. Es scheint, keiner weiß so sehr über uns Bescheid, kennt unsere Höhen und Tiefen. Und trotzdem sieht man sich oft über eine lange Zeit nicht. Warum eigentlich? Weil wir so viel um die Ohren haben, und allzu viel auf morgen vertagen? Oder weil wir nicht unbedingt mögen,…

Mehr erfahren »

Freiheit

Werte haben wir alle. Das kann es sich um einiges handeln  – wie Fairness, Gerechtigkeit, Gewissenhaftigkeit, Ehrlichkeit, Freundschaft, Fleiß – oder auch die Freiheit. Vieles davon klingt großartig, irgendwie selbstverständlich, manchmal auch etwas pathetisch. Ein Problem an all diesen Werten ist, dass sie Worte sind. Und Sprache ist der Interpretation unterworfen. Wer kann schon sagen, was gerecht ist? Gut, unsere Politiker scheinen das ganz genau zu wissen. Nur schwanken die Definitionen hierfür – je nach Gesinnung. Und wer möchte das…

Mehr erfahren »

Gefangen

Wie frei sind wir eigentlich? Können wir unser Leben so planen, wie wir es wollen, tun was uns gefällt? Manchmal mag es uns vorkommen, als ob unser Leben bereits vorbestimmt sei. Vorbei, bevor es richtig anfängt. Und dabei gibt es nur wenige Gewissheiten: Natürlich müssen wir essen, trinken, schlafen – brauchen Wärme, wenn das Wetter wieder kälter wird und nachdem wir eine Weile gelebt haben, sterben wir.  Ansonsten sind wir vor allem eines: Frei. Sind wir noch klein, tun unsere…

Mehr erfahren »

Vernunft

Was heißt das, vernünftig zu sein, vielleicht sogar erwachsen – und wer möchte das schon? Am Ende ist auch die Vernunft nur ein Wort, aber ein Bedeutendes, hat es doch viel mit dem Zeitalter der Aufklärung zu tun. Schade nur, dass wieder jeder für sich selbst bestimmt, was es denn für ihn ist, vernünftig zu sein. Dieses Wort hat sicherlich viel mit „Moral“, „Ethik“ und Ähnlichem zu tun, ganz viel auch mit den eigenen Glaubenssätzen oder auch einem Glauben. Mit…

Mehr erfahren »

Sozialer Rückzug

Das Wesen der Stadt. Manchmal sitzen wir auf unserem Sofa, allein. Alles ist so perfekt, das Wohnzimmer makellos. Kein Staub klebt an unseren Füßen. Und es ist wieder Wochenende. Wir haben uns mit niemandem verabredet. Sind allein. Haben unsere Ruhe. Endlich. Wie wunderbar doch unser Leben ist. Es braust an uns vorbei, manchmal unmerklich. Wir denken, wir hätten so viel Zeit. Doch diese vergeht – unwiederbringlich. Und was machen wir daraus? Es gibt Tage, da geht ein Termin nach dem…

Mehr erfahren »
Lerchenstr. 28a, 22767 Hamburg
+ 49 (0)40 / 33 38 36 36